Blog

Intervallfasten für die Strahlkraft Ihrer Haut

von MACO Vision GmbH

Bild: Adobe Stock, #236958987 von Drobot Dean

 

Hautfasten, Skin-Fasting oder Skin-Detox ist der Fachbegriff für diese temporäre Pflegeabstinenz, die vor ungefähr zehn Jahren in Japan erwähnt wurde und nun bei vielen Experten als der Beauty-Trend gilt.

Hintergründe des neuen Trends
Unter Hautfasten versteht man eine Art Pflege-Diät, bei welcher die Haut die Möglichkeit bekommt, sich von den täglichen Pflegeprodukten und Behandlungen zu erholen und sich selbst wieder gesund zu machen. Die Haut wird dadurch bei ihrer natürlichen Regeneration unterstützt. Ohne Schichten aus Make-up und Co. soll die Haut endlich wieder frei atmen können. Das Schöne: Alle Hauttypen können vom Hautfasten profitieren, da dadurch unangenehme Ausschläge vermindert werden können und die Sensitivität der Zellen reduziert wird.

Skin-Detox: So funktioniert es!
Am Anfang können Sie versuchen, ein oder zwei Produkte wegzulassen. Dadurch können Sie herausfinden, wie ihre Haut ohne die Produkte harmoniert. Einige Dermatologen empfehlen, als erstes auf diverse Feuchtigkeitscremes zu verzichten, da es einige neuartige Seren gibt, die viel tiefer in ihre Haut eindringen können und sie bestenfalls auch schützen. Die reduzierte Verwendung einiger Produkte von Zeit zu Zeit kann besonders für Menschen mit empfindlicher Haut von Vorteil sein, da Sie dadurch Trockenheit und/oder allgemeinen Reizungen vorbeugen können. Das heißt, bewusstes Aussortieren von Produkten ist das A und O und tut jedem Hauttyp besonders gut.

Des Weiteren raten die meisten Experten, nicht alle Hautpflegeprodukte zur gleichen Zeit abzusetzen, da Sie somit einige wichtige Schritte auslassen könnten, die für ihre Hautreinigung sehr wichtig ist, um so überschüssigen Talg und Unreinheiten von der Haut zu entfernen. Wenn Sie ihre Haut nicht mehr richtig reinigen, kann es zu Ausschlägen kommen. Ein wichtiges Produkt, was niemals fehlen sollte, ist Sonnenschutz. Wenn die Haut nicht vor UV-Schäden geschützt wird, so erhöht sich das Risiko für Sonnenschäden und Hautalterung.

Naturkosmetik für ebenmäßige Ergebnisse
Somit ist gesagt: Ein erfolgreiches Hautfasten stellt die natürliche Hautbarriere wieder her, weil die Haut nicht mehr durch reizende Hautpflegeprodukten oder fragwürdige Inhaltsstoffe strapaziert wird. Auch wenn Sie nicht komplett auf Kosmetika verzichten können, können Sie dennoch mit der Reduzierung der Produkte mit schädlichen Inhaltsstoffen schon viel bewirken. Nach dem Hautfasten sollten Sie dann lieber nicht mehr zu alten, hautschädigenden Produkten zurückgreifen. Besser gesagt sollten Sie diese durch unbedenkliche „grüne“ Kosmetika austauschen. Von Vorteil ist die Umstellung auf Kosmetik, die ihre natürliche Hautbarriere ankurbelt und stärkt.

Naturkosmetik ist immer eine gute Wahl, denn diese enthält in der Regel keine schädlichen Inhaltsstoffe und ist obendrein noch sanft zur Haut. Gönnen Sie ihrer Haut ein bisschen Urlaub von bedenklichen Hautpflegeprodukten und Kosmetika und ihre Haut wird buchstäblich gut erholt sein.

INZUZION® für Vitamine und Mineralien
Für noch mehr Wellness auf der Haut, probieren Sie doch einmal unsere revolutionäre Behandlungsmethode INFUZION® . Mithilfe von Mikro-Strömen und Hyaluronsäure verleihen wir Ihrer Haut in wenigen Minuten frische Strahlkraft und einen ebenmäßigen Teint. Durch die Tiefenwirkung wird Ihre Haut gleichzeitig mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt und kleine Linien gestrafft. Wir verwöhnen und beraten Sie gerne in unserem Institut zu Ihrer persönlichen Pflegeroutine.

Zurück