Volumenaufbau
ohne Nadel

IRI® MEDICAL PEN

Der IRI® MEDICAL PEN ist besonders gut geeignet, um nadelfrei einen Volumenaufbau der Lippen, sowie eine Konturenverbesserung des Gesichtes mit Hyaluronsäure zu erzielen. Unter hohem Druck wird die Hyaluronsäure unter die Haut geführt. Dabei wurde der IRI® MEDICAL PEN extra so konzipiert, dass er nur die oberen Hautschichten erreicht und somit ein sicheres und legales Arbeiten für Kosmetiker, Heilpraktiker und Ärzte gewährleistet ist.

Einsatzbereiche

Nadelloser Volumenaufbau von Lippen

Nadellose Faltenreduktion der Nasolabial Falten

Sichere Handhabung durch voreingestellte Menge und Eindringtiefe durch einzigartiges, integrierte Sperrsystem

Schnelles Arbeiten durch Multischuss-System

Revolutionäre Neuheit in edlem Design

Nahezu schmerzfreie Behandlung

Vorteile

Non-invasiv

Keine Spritzen

Keine OP

Hinterlässt keine dauerhaften Narben

Geringe Schmerzbelastung

Schneller Eingriff

Sofortiger Effekt

Kostengünstig

Arbeitet präzise

Behandlungen

1 ml leichtes hochvernetztes
Hyaluron für Mesotherapie
Einzelbehandlung 99€ (Gesicht)

 

Als Depotaufbau 3 Behandlungen
Paketpreis 249€

 

1 ml leichtes hochvernetztes Hyaluron
Einzelbehandlung 189€
(Lippen, Nasolabialfalten)

Wo kann man den IRI Pen überall anwenden?

Lippenaufpolsterung/Lippenmodellierung/Lippenvolumen

Nasalobialfalten (seitliche Nasenfalte bis zum Mund)

Marionettfalte (seitliche Lippenfalte, unter den Lippen)

Gesichts- und Wangen-Konturenmodellierung und Volumenaufbau

Was ist Hyaluronsäure?

Die Hyaluronsäure ist eine feuchtigkeitsbindende Substanz, welche von Natur aus im Körper vorhanden ist und sowohl für die Elastizität der Haut, aber auch für die Kollagen-Bildung zuständig ist. Hyaluronsäure bindet eine sehr große Menge an Wasser und ist daher wichtiger Bestandteil des eigenen Bindegewebes. Ab dem 25. Lebensjahr reduziert sich die körpereigene Hyaluronproduktion, die Haut verliert an Elastizität und Spannkraft aufgrund eines Feuchtigkeitmangels, hier entstehen die ersten Falten. Ab dem 40. Lebensjahr bildet der Körper so gut wie keine eigene Hyaluronsäure mehr. Die von Yavu benutzten Hyaluronsäuren sind dermatolotisch und biotechnisch hergestellt und geprüft, somit ist sichergestellt, dass allergische Reaktionen auf tierische Eiweiße auszuschließen sind.

Wie wird der Wirkstoff eingeschleust?

Per Druck (von 800 km/h) wird im Multischuss-System das Hyaluron ohne Anwendung von Spritzen in die Haut geschleust. Haltbarkeit, nach Anlage eines Depots 3-6 Monate (geraten wird also, nach zwei bis vier Wochen eine weitere Behandlung mit der Hälfte des Materials zu wiederholen, damit ein Depot angelegt wird und somit die Haltbarkeit deutlich verlängert wird)

Das gezielte Einschleusen von Hyaluronsäure erfolgt bei der Faltenbehandlung in den mittleren, bis tiefen Hautschichten. Hier kann das hochvernetzte Hyaluron – je nach Art und Position der Falten, entsprechend auf die benutzte Füllmenge – einen länger anhaltenden Effekt erzielen. Feuchtigkeit wird in der Haut gebunden und hebt somit die Haut an. Es findet eine Aufpolsterung statt, diese mildert unsere störenden Fältchen. Unsere Haut erhält somit ein jüngeres und frischeres Aussehen. Hyaluron ist aber kein Wundermittel! Ein schichtiger Aufbau und eine regelmäßige Auffrischung der Behandlung wird empfohlen, damit man einen konstant optischen aufgepolsterten Zustand erhält.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Nach einer Hyaluronbehandlung kann es zu Rötungen, Schwellungen oder blauen Flecken kommen, die allerdings nach spätestens 2-3 Tagen abklingen. In den ersten 24 Std. die Haut lediglich sanft und schonend reinigen und ggfs. nach Bedarf desinfizieren. Nach 24 Std. kannst Du wieder handelsübliches Make up benutzen.

Bitte darauf achten, dass auch durch das Druckluftverfahren kleine Öffnungen in der Haut zu Einschleusen erzeugt werden. Bitte behandele diese Stelle entsprechend, reinige sie während Deiner normalen Hautreinigung vorsichtig (leicht tupfen, nicht reiben) und desinfiziere die Stelle bei Bedarf. Nicht mit schmutzigen Fingern anfassen, kratzen oder daran puhlen. Auf Sauna, Schwimmen, Solarium und Sonne sollte vor und nach der Behandlung mindestens 7 Tage verzichtet werden. Der Aufpolsterungseffekt tritt sofort auf. Optimal sollte das gleiche Behandlungsareal nach ca. zwei-drei Wochen noch einmal behandelt werden, damit ein Depot für eine längere Haltbarkeit angelegt wird, hierzu reicht oftmals die Hälfte des zuvor verwandten Materials. Danach wird die Substanz vom Körper biologisch abgebaut. Jahrzehntelanger Einsatz von Hyaluron hat bisher keine Langzeitnebenwirkungen bestätigen können.

Terminanfrage